Neue Gemeindevertretung

Die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Schnarup-Thumby vom 17.06.2013 wurde im shz folgendermaßen zusammengefasst:

Andreas Bonde ist Bürgermeister

Die AWG ist mit sechs, die FWG mit drei Plätzen in der neuen Gemeindevertretung von Schnarup-Thumby vertreten

Schnarup-Thumby. Mit relativ großer Spannung wartete man in Schnarup-Thumby auf das Ergebnis der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung. Denn vor der Wahl hatte kein potenzieller Mandatsträger seine Bereitschaft zu erkennen gegeben, das Amt des Bürgermeisters zu übernehmen. Altbürgermeister Martin Thomsen hatte von vornherein auf einen Platz in der Gemeindevertretung verzichtet.

Einstimmig gewählt wurde Andreas Bonde, dessen Wählergemeinschaft AWG mit sechs Plätzen die absolute Mehrheit in der Gemeindevertretung hat. Der 52-jährige landwirtschaftliche Berater arbeitete bereits früher als bürgerliches Mitglied und später als Nachrücker in der Gemeindevertretung mit. Seine erste Stellvertreterin ist Frauke Thiele, deren Wählergemeinschaft FWG drei Plätze in der Gemeindevertretung besetzt. Zweiter Stellvertreter wurde Hans-Rudolf Sacht (AWG).

Edith Westphal (FWG) behält den Vorsitz im Finanzausschuss, Michael Schlotfeldt (AWG) den im Bau- und Wegeausschuss. Der in der letzten Periode arg vernachlässigte Kultur- und Sozialausschuss soll unter Leitung des ehemaligen Mandatsträgers und jetzigen bürgerlichen Mitglieds Ulrich Barkholz wieder neu aufblühen. Neu in der Gemeindevertretung sind Olaf Rubin und Helga Beyer (beide AWG) sowie Frank Andresen (FWG).

 
Quelle: www.shz.de, “Andreas Bonde ist Bürgermeister”, unter: http://www.shz.de/index.php?id=160&tx_ttnews[tt_news]=2882359&no_cache=1 [22.06.2013], zuletzt geprüft 29.06.2013
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*